Wir über uns

Der Verein der Hundefreunde Mötzingen und Umgebung e.V. wurde 1972 gegründet und ist Mitglied des Südwestdeutschen Hundesportverbandes swhv in der Kreisgruppe 09 und des Verbandes für das Deutsche Hundewesen VDH.

Zur Zeit sind über 80 Mitglieder aus Nah und Fern im Verein tätig, die unseren Verein aktiv und passiv unterstützen.

Zu unseren Sparten gehört als Grundlage jeder Ausbildung die Basisausbildung zur Begleithundeprüfung und zum Erwerb des "Hundeführerscheines“ oder den Team-Test, was in der heutigen Zeit sehr wichtig ist. Wer noch mehr mit seinem Vierbeiner erreichen möchte, dem steht der Weg zur Fährtenhundausbildung FH oder die Vielseitigkeitsausbildung für Gebrauchshunde (Fährte, Unterordnung, Schutzdienst) IPO offen.

Mehr dazu unter "Ausbildung"

Eine weitere Aufgabe sehen wir darin, Welpen in einer eigenen Gruppe zu sozialisieren und auch Erziehungskurse für größere Hunde durchzuführen. Hier lernt nicht nur der Hund, sondern auch der Hundehalter.
Unser Vereinsgelände liegt bei den Sportanlagen am Ortsrand von Mötzingen. Darüber hinaus verfügen wir über drei Übungsgelände mit Flutlichtanlage und einem Vereinsheim, dass während und auch nach den Übungszeiten zum verweilen einlädt.
Wir sind froh, wenn junge und ältere Hundebesitzer, die Hilfe und Anschluß in einem Verein suchen, bei uns vorbeischauen oder mal „reinschnuppern“. Auch für "Problemhunde" oder Erziehungsfehler haben wir stets ein offenes Ohr. Jeder ist bei uns willkommen.
Sie finden uns ganz einfach am Ortsrand von Mötzingen bei den Sportanlagen. Eine Anfahrtsbeschreibung, sowie weitere Informationen gibt es auch auf dieser Homepage.


Sie möchten sich einen Hund zulegen und suchen Kontakt ?
Dann sind Sie genau richtig in unserer Welpengruppe. Hier finden Sie alle Informationen für die richtige Erziehung von Anfang an. Hier lernt nicht nur der Welpe, sondern auch der Halter. Angefangen beim Aufbau einer Bindung zwischen Hund und Halter, über die Sozialisierung verschiedener Artgenossen bis zum Spiel- und Lernverhalten Ihres eigenen Tieres. Die ersten Monate eines Hundes sind prägend für sein weiteres Leben. In unserer Welpenspielstunde sind alle Hunderassen bis 6 Monate herzlich willkommen. Bevor Sie uns das erste Mal besuchen, sollte der Welpe seine 1. Impfung haben und sich schon etwas ans neue zu Hause gewöhnt haben.


Wie geht´s weiter ?
Grundlage und Ziel der ersten Hundeausbildung ist die Begleithundeprüfung für den wohlerzogenen und verkehrssicheren Hund. In unserer Basisgruppe  findet ein Verhaltenstraining in Form der Gruppenarbeit statt. Alle Teilnehmer werden in geordneten Formationen durch die Übungsleiter beschäftigt. Hundeausbildung ohne Zwang, den Teamgeist zwischen Hund und Hundeführer zu wecken, den Vierbeiner dazu zu bewegen, mitmachen zu wollen, mit Hilfsmitteln wie Leckerchen, Spielzeug, ist die wahre Kunst der Hundeausbildung.


Weitere Ausbildungen:

Fährtenarbeit kann so gut wie jeder Hund lernen. Es ist jedoch ein langer Weg mit vielen Übungseinheiten nötig, um die Fährtenhundeprüfungen 1 oder 2 zu bestehen. 

Die Vielseitigkeitsprüfung für Gebrauchshunde VPG/IPO ist wohl der älteste Zweig der Hundeausbildung und wird von vielen hundesporttreibenden Verbänden betrieben. Hier wird der Hund in drei Abteilungen ausgebildet: Fährte - Unterordnung - Schutzdienst.

Korrekt aufgebautes Schutzhundetraining beruht auf Beutetrieb und dem natürlichen Kampftrieb (genetisch vorprogrammiert, werden bereits im Welpenalter trainiert und können entsprechend gefördert werden). Freudigkeit und Exaktheit bei der Arbeit sind die Qualitätsmerkmale einer guten Schutzhundprüfung. Dagegen hat unkontrolliertes Hetzen und „Umsichbeissen“ nichts mit Schutzhundesport zu tun. Grundlage ist hier wie bei allen Hundesportarten die Begleithundeprüfung.


Sie möchten uns zum ersten mal besuchen ?
Dann schauen Sie sich erstmals in Ruhe um, lernen Sie die Vereinsmitglieder kennen und schnuppern Sie in unsere Kurse hinein. Wir werden Sie mit Sicherheit nicht gleich auffordern, eine Mitgliedschaft zu beantragen. Unsere Welpengruppe ist für alle Hunde bis sechs Monate kostenlos. Auch in den anderen Sparten können Sie anfangs in den ersten Wochen frei mittrainieren und sich ein Bild über die Ausbildung, sowie die Vielseitigkeit des Hundesports machen. Da leider alle Gerätschaften, der Unterhalt des Übungsplatzes, sowie die regelmäßige Schulungen der Übungsleiter viel Geld kosten, sind wir für Spenden in die aufgestellten Käschen im Vereinsheim sehr dankbar. Da der Hundesportverband die Mitgliedschaft spätestens an der Begleithundeprüfung vorschreibt, setzen wir den Beitritt nach Ihrem „Schnupperkurs“ voraus, denn Vereinsleben macht auch sehr viel Spaß !

Gerne beantworten Ihnen die Übungsleiter alle weiteren Fragen und Anregungen, denn Jeder soll sich in unserem Verein wohl fühlen.

 

Gründung des Vereins

Unsere Vereinsgeschichte beginnt mit dem Gründungstag am 15. Dezember 1972 mit der Veröffentlichung des Aufrufes im Amtsblatt, im Gäuboten, sowie im Schwarzwälder Boten: "Achtung Hundefreunde von Mötzingen und Umgebung. Zur Gründung eines allgemeinen Hundesportvereins laden wir alle Hundesportinteressenten recht herzlich ein. Die Versammlung findet am 15.12.1972 um 20 Uhr im Feuerwehrgerätehaus in Mötzingen statt. Der Versammlung wird ein Delegierter des SWHV`s beiwohnen." 

Es waren damals 4 Frauen und 15 Männer, die unseren Verein aus der Taufe gehoben haben. Die ersten Gehversuche zur Hundeausbildung fanden im "Storren" statt. Der Übungsbetrieb wurde schon wenige Tage nach der Vereinsgründung aufgenommen. Bevor mit dem Bau eines Vereinsheimes für die Hundeführer begonnen wurde, mussten für die Hunde 15 Boxen gebaut werden. Hier haben alle mit angefasst und mit Rat und Tat bzw. Material geholfen, denn eine Vereinskasse aus der man schöpfen konnte, gab es noch nicht.

Im April 1973 konnte die erste Schutzhunde-Prüfung mit 10 Hunden durchgeführt werden. Es bestanden sechs Hunde die Prüfung. Die Gemeindeverwaltung war damals so freundlich, den Weg zu unserem Übungsgelände einzuschottern, so dass wir auch schon bald Besucher aus anderen Vereinen bei unseren Veranstaltungen begrüßen konnten.

Manche werden sich vielleicht noch gern an die schönen Abende und Nächte im "Storren" erinnern, wo im Freien oder im selbsterrichteten Zeltbau Ihre Feste gefeiert haben. Es gab zwar kein fließendes Wasser und kein Stromanschluss, doch durch ein Notstromaggregat wurde uns geholfen.

Am 18.Juli 1974 wurde der Verein der Hundefreunde ins Vereinsregister eingetragen.

Mit ein paar Mark in der Kasse und einem Darlehen wurde dann 1976 mit dem Bau des ersten Vereinsheimes im Wengenweg begonnen bzw. fertiggestellt.

1980 bekam das Vereinsheim einen Telefonanschluss und ein Jahr später die erste Flutlichtanlage.

1985 konnte die Wiese oberhalb des Übungsgeländes angepachtet werden, somit konnte der Übungsbetrieb erweitert werden. Auch in den nächsten Jahren wurden mehrere Arbeiten und Renovierungen der Anlagen und des Vereinsheimes gestaltet. Dazu zählte auch die Pergola, zwei Garagen für die Sportgeräte, eine weitere Küche im Außenbereich und die Erstellung des heutigen Vereinsheimes, das am 01.November 1993 bei der Herbstprüfung eingeweiht wurde.

1987 wurde die Ortsgruppe des Vereins der deutschen Schäferhunde Mötzingen gegründet, die im Januar 2005 aufgelöst wurde. Nach früheren Berichten existierte die Ortsgruppe schon einmal im Jahre 1941-1956.

Es trainiert noch jeden ersten Samstag im Monat von März - November die ADRK Bezirksgruppe Schwarzwaldpforte und Mittwochs der Dachshundeklub Sektion Gäu Schwarzwald auf unserem Gelände.