Unbenannt.PNG

Platzordnung

  1. Beim Betreten des Geländes der Hundefreunde Mötzingen verpflichtet sich jeder zur Einhaltung der Platzordnung.

  2. Disziplin, Rücksichtnahme, Mitarbeit und gegenseitige Unterstützung sind oberster Grundsatz im Hundesport.

  3. Die Aufsicht auf dem Hundeplatz obliegt dem Vorstand und den Ausbildern. Ihren Anweisungen ist unbedingt Folge zu leisten.

  4. Gültige Hundehaftpflicht und Tollwutimpfungen sind Pflicht ! Nachweise hierfür sind dem Vorstand bzw. den Ausbildern auf Verlangen vorzulegen.

  5. Jeder Hundeführer haftet für Schäden, die er selbst oder sein Hund verursacht.

  6. Jeder Hundeführer verpflichtet sich seinen Hund fair zu behandeln, bei Verstößen kann ein Ausschluss aus dem Übungsbetrieb folgen.

  7. Kein Zutritt für kranke Hunde und Hunde mit Ungezieferbefall.

  8. Eltern haften für ihre Kinder. Der Hundeplatz ist kein Kinderspielplatz. Kinder sind zur eigenen Sicherheit anzuweisen, den Anordnungen der Trainer Folge zu leisten.

  9. Der Übungsbeginn erfolgt zu festgelegten Zeiten. Hundeführer, die nicht rechtzeitig zum Übungsbeginn erscheinen, haben keinen Anspruch auf Nachholung einer bereits abgeschlossenen Sparte.

  10. Außerhalb der Übungszeiten darf der Hundeplatz nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Vorstandes genutzt werden. Die Nutzung des Geländes geschieht dann auf eigene Gefahr.

  11. Platzanlage, Geräte, Aufenthalts- und Helferräume sind sorgsam zu behandeln. Jedes Mitglied hat die Pflicht, zur Erhaltung, Instandsetzung und Neubau von Geräten und Platzanlagen mitzuhelfen.

  12. Der Hundeplatz ist sauber zu halten. Das Lösen der Hunde auf dem Hundeplatz ist möglichst zu vermeiden. Verunreinigungen sind vom Hundeführer sofort zu beseitigen. Das Säubern der Hunde hat außerhalb des Übungsgeländes zu erfolgen.

  13. Verstöße gegen die Platzordnung sowie gegen Anordnungen des Vorstandes und der Ausbilder können den Ausschluss vom Übungsbetrieb, einen Platzverweis bzw. den Ausschluss aus dem Verein zur Folge haben.

  14. Für die Trainingsstunden sind die Trainer zuständig. Ihren Anweisungen ist Folge zu leisten.

  15. Beim Gassi-Gehen appellieren wir an ein partnerschaftliches und faires Miteinander. Nicht alle Hunde sind verträglich. Nehmt deshalb euren Hund bei Begegnungen mit anderen Hunden an die Leine oder ruft ihn zu euch, damit er unter Kontrolle ist.

  16. Der Platz ist sauber zu halten und Abfälle sind selbst zu entsorgen.


Die VorstandschaftStand: 01.01.11